K O M P A K T Z E I T U N G

Info-Netzwerk für Unternehmer und Verbraucher

Textprofi hält Ihre Lebenssichten fest

Den "Lieben" statt eines Fahrzeugs ein selbst geschriebenes Buch vermachen

Frankfurt am Main – Man soll sich mit den eigenen Nachfahren gut stellen. Schließlich sind sie es, die einem das Alten- oder Pflegeheim aussuchen.

In dieser Aussage liegt ein gerüttelt Maß an Bitterkeit und Biss.

Ähnlich al dente bietet sich nun ein ehemaliger Frankfurter Profi-Journalist als Sekretär und Redakteur an. Er ermuntert dazu, den Nachfahren statt zum Beispiel eines BMW ein Buch mit den eigenen Lebenssichten, Erfahrungen, Reflexionen zu vermachen. Davon haben noch Urur- und Urururenkel etwas.

Statt den vielleicht gar nicht so lieben "Lieben" eine Limousine zu vererben, solle man das Geld besser dazu nutzen, den professionellen Journalisten als Schreiber und Lektor anzuheuern.

Der Sechzigjährige schreibt unter dem Namen seiner Auftraggeber ein Buch. Absolut diskret, ohne selbst in Erscheinung zu treten. In ansprechendem und passendem Stil.

Grundlage des Textes sind die Inhalte von Gesprächen und Interviews mit den geistigen Autoren. Personen aus ganz Deutschland sind angesprochen.

Fotos und Dokumente bereichern solche Bücher. Das Werk kann in einem Verlag mit allen professionellen Accessoires wie einem Strichcode  oder im Selbstverlag erscheinen.

Kontakt: Interessierte wenden sich über das Kontaktformular an kompaktzeitung.de, an die E-Mail-Adresse kompaktzeitung(at)web.de oder an die Telefonnummer im Impressum der Kompaktzeitung. (zeta 22/7/2017)


Direktzugänge von außerhalb auf dieser Seite seit 25.7.2017

0120